Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung – fehlerfreier HTML-Code

Fehlerfreier HTML-Code nach den W3C-Standards

Ein fehlerfreier und validierter HTML-Code nach den W3C-Standards sollte immer angestrebt werden. Fehlerhafte Seiten können in Suchmaschinen nicht nur schlechter platziert, sondern auch in verschiedenen Browsern fehlerhaft dargestellt werden.

Wie erkenne und beseitige ich vorhandene Fehler?

Wenn die eigene Seite nicht gerade fehlerhaft aussieht, erkennt man vielleicht vorhandene Fehler überhaubt nicht. Die Browser haben nämlich eine eigene Fehlerbehandlung, die wertvolle Ladezeit in Anspruch nimmt.

Deshalbt sollte die Seite z.B. mit dem W3C-Validator überprüfen werden. Sind Fehler vorhanden, werden diese detailiert mit Zeilenangebe im Code und Fehlerbeschreibung angezeigt. Die Fehlerbeseitigung sollte daher kein Problem sein.

W3C Fehler
Fehlermeldung vom W3C-Validator

Sind alle Fehler behoben, wird man mit der Meldung „This document was successfully checked as …“ belohnt. Die Besucher und Suchmaschinen werden es danken.

Eine weitere Möglichkeit den HTML-Code zu überprüfen und zu bereinigen ist das Mozilla Addon HTML Validator. Man erhält genau wie beim W3C-Validator die Zeilenangebe, den Fehler und einen Lösungsvorschlag.

HTML Validator
HTML Validator

Sicherlich gibt es viele weitere Möglichkeiten die Seite auf Fehler zu überprüfen und zu bereinigen. Egal für welche Art man sich entscheidet, eine fehlerfreie Webseite ist eine gute Basis bei der Suchmaschinenoptomierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.